Mehr erfahren

Manuelle Therapie Dortmund

Meine Schwerpunkte

liegen in der Behandlung von muskuloskeletalen Funktionsstörungen.

  • Wirbelsäulenbedingte Beschwerden
  • Gelenkbeschwerden
  • Nervale Störungen (Kribbeln, Ziehen, Taubheit)
  • Muskel- und Haltungsstörungen
  • Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Schwindel
  • Kiefergelenksbeschwerden (CMD)
  • Akute und chronische Schmerzzustände

Diagnostik und Therapie

Basis jeder Behandlung ist ein Befund. Um die Ursache Ihrer individuellen Beschwerden möglichst genau bestimmen zu können, beinhaltet der erste Behandlungstermin strukturspezifische Untersuchungen (Muskel, Nerv, Gelenk) und funktionsbezogene Testungen (Arbeit, Hobbies, Sport) nach wissenschaftlichen Standardverfahren. Das Ergebnis dieser Untersuchung bildet die Grundlage Ihres individuellen Therapieplans, den ich mit Ihnen gemeinsam festlege.
Das Ziel der Therapie ist es, Ihre Eigenaktivität zu steigern oder zu erhalten. Hierzu bedarf es einer Diagnose, die es Ihnen ermöglicht, selbstverantwortlich und motiviert handeln zu können.
Um Schmerzzustände zu relativieren und Bewegungsstörungen zu optimieren werden passive und aktive Techniken aus der Manuellen Therapie und der modernen Physiotherapie miteinander kombiniert.

 

Orthopädische Manuelle Therapie

(OMT) zeichnet sich durch ihre Spezialisierung in der Untersuchung und Behandlung von muskuloskelettalen Beschwerden aus. Die OMT basiert auf den Prozessen des „Clinical Reasoning“ (klinisches, logisch begründetes Vorgehen) und der modernen, evidenzbasierten Medizin. Therapeuten mit dem Zertifikat „OMT“ verfügen über mindestens 1000 Stunden Weiterbildung in dem Fachbereich Manuelle Therapie. In der OMT werden passive Techniken wie Mobilisationen oder Manipulationen mit aktiven Therapien (Bewegungsübungen/Trainingsprogrammen) kombiniert.

 

Craniomandibuläre Dysfunktionen

(CMD) Beschreibt einen Symptomkomplex von Beschwerden die mit der Kiefer- und Gesichtsregion in Zusammenhang stehen. Die für eine CMD typischen Beschwerden sind:

  • Kopf-oder Gesichtsschmerzen
  • Einschränkung der Kieferbeweglichkeit
  • Pressen oder Reiben der Zähne aufeinander
  • Druck- oder Schmerzen in den Ohren
  • Nackenschmerzen
  • Knacken und Reiben beim Kauen

Begleitend kann es zu Geschmacksstörungen, Sprachstörungen, Druckgefühl der Augen und Ohrgeräuschen (Tinnitus) kommen. Die Ursachen für eine CMD sind multifaktoriell und reichen von Haltungsstörungen der Wirbelsäule über Zahnfehlstellungen und Zahnverletzungen bis zu Kiefergelenksveränderungen, Veränderungen der Biss- und Zungenlage sowie Zähneknirschen in Stresssituationen. Die Versorgung eines CMD- Patienten muss individuell erfolgen. Dazu sollten Diagnostik und Therapie in einem interdisziplinären Team durchgeführt werden.

 

Move „Re-Evolution“

Dieses Bewegungskonzept führt als „Re-Evolutionstraining“ zurück zu unseren Wurzeln. Ureigene Bewegungsabläufe wie das Laufen, Springen, Klettern, Balancieren, Tragen und Kämpfen sind in unseren Genen gespeichert und haben die Funktionen unseres Muskel-, Nerven-, Organ-, und Hormonsystems über Jahrtausende geprägt. Das Ziel dieses Re-Evolutionstrainings liegt in der Stimulation evolutionärer, biologischer Reize. In kleinen Gruppen (5-7 Personen) werden die Elemente Ausdauer, Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Schnelligkeit miteinander kombiniert.
Dieses Training ist besonders geeignet für Patienten mit:

  • Allgemeinem Bewegungsmangel
  • Kraftdefiziten und Instabilitäten
  • Unspezifischen Rückenschmerzen
  • Unsicherheit / Angst vor Bewegungen

Mo: 11:30-12:30 Uhr;   Di: 18:00-19:00 Uhr u. 19:00-20:00 Uhr;  Do: 16:30-17:30 Uhr
Erfahren Sie die Fähigkeiten ihres Körpers in entspannter Atmosphäre. Spaß und Erfolg sind garantiert!

 

Ausbildung
1998 Abitur (Rudolf-Steiner-Schule Hagen)
2002 Staatlich anerkannte Physiotherapeutin (BfW Iserlohn)
2006 Bachelor of Physiotherapy (Hoogschool van Amsterdam)
2014 Master of Science (Donau-Universität Krems)

Fortbildungen
2006 Zertifizierte Manualtherapeutin
2006 Abschluss: Medizinisches Aufbautraining (MAT)
2008 Mobilisation des Nervensystems (NOI)
2009 Craniomandibuläre Dysfunktionen (FIHH)
2011 Zulassung „Heilpraktiker für Physiotherapie“
2011 Craniomandibuläre Dysfunktion Teil 1-3 (AVT-College)
2013 Mobilisationen des Nervensystems (Shacklock, NDS)
2013 OMT-Therapeutin (DGOMT)

Berufserfahrung
2002-2006 Angestellt in einer Praxis für Manuelle Therapie in Hagen
2006-2009 Leitende Angestellte eines Therapiezentrums in Frankfurt
2009-2010 Leitende Angestellte eines Therapiezentrums in Köln
Seit 2010 Selbstständig

 

Maren Meermeier

Ausbildung
2009 Abitur (Gymnasium an der Schweizer Allee)
2012 Staatlich anerkannte Physiotherapeutin (Timmermeister Schule Münster)
2012 Manuelle Lymphdrainage
2014 CMD
2014 Gerätegestützte Krankengymnastik
2015 Ortho-Konzept
2015 Manuelle Therapie

manuelle therapie dortmund


Presserechtlich verantwortlich gemäß § 5 TMG:

Myriam Petersen

Schürufer Str. 317
44287 Dortmund

Fon: 0231 945 312 55

www.mt-dortmund.de
info@mt-dortmund.de